Einer meiner Uropas, sehr auf ein mürrisches, derbes Erscheinungsbild bedacht, der 'Nit gschompfe isch gnuag globt' zum Leitspruch erhob, hätte zur Lage in Stuttgart 2010 bis 2013 sicherlich gesagt:    

Hännt   ihr   no'   net   gnuag   abgrisse
Wer hat bloß oich ins Hirn nei gschisse

knallbuntes Bild mit einer Musik-Note drauf

Bauzaun-Poesie, Demo-Schilder und -Lieder kommen gelegentlich genauso derb daher, vor allem auf Schwäbisch. Ein paar davon will ich zusammentragen, weil ihr Einfallsreichtum und ihre künstlerische Kraft mir Hoffnung machen: Entsteht in Baden-Württemberg (endlich) so etwas wie eine politische Kultur jenseits von Sonntagsbraten, Fasnetsküchle und kadavergehorsamer CDU-Hörigkeit? Ja, sagen böse Zungen: der Grüne Kadavergehorsam. Auch dazu gibt es Liedgut. Neben meinen Internet-Seiten biete ich zum Runterladen:

Gitarre-Bild markiert nebenstehende Liederheft-Links (Zum Download am besten Context-Menu [rechte Maustaste] nutzen)
16-seitiges Liederheft (pdf) für beidseitigen Querformat-Druck optimiert

auf der Seite Impressum-etc gibts Varianten des Liederhefts, auch welche im ODT-Format ums mit OpenOffice/LibreOffice selber zu editieren.



Die Lieder-Seiten teile ich grob und willkürlich danach ein, wie's zu singen geht
            
Gemeinsam drauflos,     Vortragen,     Chor + weniger geläufig,     Länger


die übrigen Internet-Seiten:
   
Banner + Rufe, Skizzieren und Aufbrechen,  Rollenspiel am Bildschirm

dazu die Satire-Geschichten   Engelhaar   Demokrasee   Kraichgau   Geldwaschen

Und dass mir niemand meint, nur im Süden seien heftige Spachbilder und drastische Sprache üblich, denken wir beispielsweise an Wilhelm Busch. Mit leicht aktualisierten Gesichtsausdrücken so auf den ersten Demos gesehen, ein
Kunstwerk der Satire:

jeder denkt die sind perdut, aber nein, noch leben sie; Wilhelm Buschs Max-und-Moritz als Mappus-und-Schuster, also als Präsident-und-Bürgermeister
 
 
Einer davon, der Abriss-fanatische Ex-Ministerpräsidenten Mappus (übrigens nie vom Volk gewählt), ist inzwischen immerhin abgewählt.

Schuster (rechts), sich gerne als "OB aller Stuttgarter" anpreisend, "kämpfte" für Stuttgarts Mineralquellen; hat gegen Ende seiner Amtszeit alles unternommen, was das Mineralbad 'Berg' zum Zumachen zwingen könnte. Dessen Quellen hatten damals beim U-Bahn-Bau schon gelitten; wenn es geschlossen wäre, solange S21 die Mineralwasser-Zuflüsse zerstört, ja wem würde das nützen? Nebenbei haben die Strategen seiner Partei ihm klar gemacht, dass er bei den OB-Wahlen im Herbst 2012 beste Chancen auf eine Abwahl hätte, er ist nicht zur Wiederwahl angetreten.

Naja, kann mir fast egal sein. Nicht egal ist mir, was mit unserer Bahn passiert. Je mehr ich mich einarbeite in all die Fehlentscheidungen der letzten zwanzig Jahre, umso mehr erkenne ich, dass die beherrschende und übelste Entscheidung die zur 'Privatisierung' der Bahn war. Besonders gut zusammengestellt ist dies von www.bahn-fuer-alle.de.

 

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass unsere Grundversorgung (also auch 'die Öffies' und Verkehrswege) voll unter öffentlicher Kontrolle und in staatlichem Besitz bleiben müssen. In Stuttgart wird mit teurem Geld in den nächsten Jahren das zurückgekauft, was vor kurzem noch die Stadtwerke verwaltet haben, zunächst vor allem die Wasserversorgung.

 

jeder denkt die sind perdut, aber nein, noch leben sie

 

Muss der Privatisierungs-Fehler mit der Bahn wiederholt werden? Oder ist da keineswegs Unklugheit und Fehler im Spiel, sondern es ist schlicht Absicht, dass ein paar Vetterle sich dran bereichern, bevor der Staat dann die bankrotten Zug-Unternehmen zurückkauft (wie es sich beispielsweise in England anbahnt)? Dass Millionen von Fahrgästen jahrzehntelang drunter leiden, und über ihre Fahrscheine die Vetterles-Gewinne bezahlen, na, das ist halt politische Panne? Oder ist es betrügerische und ins Kriminelle gesteigerte Vetterleswirtschaft?

 

statt Trennlinien-Strichen

 

 

 

Manifest, Verkehrswende:

   Stuttgarter Öffis werden mit
S21 niemals mehr im Takt sein.
Wie Regionalverkehr richtig tickt, siehe kontextwochenzeitung.de
(Autor: Prof. Heiner Monheim)
oder Manifest-Text als PDF.

 

Verweise, Links:

Bündnis
Bahn-für-alle
Link zum Bündnis Bahn-für-alle
Barrierefrei
statt S 21
Link zur Initiative 'Barriere-Frei'
Geologie
rund um S21
Geologische Risiken und Analyse des S21-Gutachtens zur Geologie
VCD
Landesverb.
Ba-Wü
Link zum Verkehrs-Club-Deutschland, Landesverband Baden-Württemberg
VCD
Kreisverband
Stuttgart
Link zum Verkehrs-Club-Deutschland, Kreisverband Stuttgart
Bonatz-Bau
(Architektur)
Link zum virtuellen Rundgang durch den Stuttgarter Hauptbahnhof und seine Architektur
Christen
sagen NEIN
Link zu Theologinnen und Theologen zu Stuttgart 21
Die
Anstifter
Link zur Seite der Anstifter Stuttgart
leben-in-
stuttgart
Link zu 'leben-in-stuttgart.de'
Die
Parkschützer
Link zu den Parkschützern
elektronische
K21-Postkarten
Link zu den eCards
bei-abriss-
aufstand
Link zur Seite 'bei-abriss-aufstand'
für Volks-
entscheide
Link zur Initiative 'Mehr Demokratie'
kopfbahn-
hof-21
Link zu 'kopfbahnhof-21.de'
Koordinierer
Kein-S21-Tag
Link zu 'Kein Stuttgart21-Tag' und K21-Facebook-Auftritt
das Netzwerk
engangierter
Fotografen
Link zu GEGENLICHT 21, Netzwerk engagierter Fotografen
Gegenlicht21
auf Facebook
Link zur Facebook-Seite von GEGENLICHT 21, Netzwerk engagierter Fotografen
PRO BAHN
Baden-
Württemberg
Link zum Landesverband PRO BAHN Baden-Württemberg
Unternehmer
gg Stuttgart 21
Link zu den Unternehmern gegen Stuttgart 21
Hotel Silber
- kein Abriß
Initiative für ein NS-Dokumentationszentrum im Hotel Silber
Gewerkschafter
gg Stuttgart 21
Link zu den Gewerkschaftern gegen Stuttgart 21
Architektur
f Kopfbahnhof
Link zu den Arichitekten gegen Stuttgart 21
Ingenieure
gg Stuttgart 21
Link zu den Ingenieuren gegen Stuttgart 21
so eng gehts
zu bei S21-tief
Link zur Seite, die die Enge im Tiefbahnhof aufzeigt
Zughalt.de Link zur Seite eines Journals aus der Welt der Busse und Bahnen
Bewegung30.9
(facebook)
Link zur Bewegung 30. 9.
Jugend-
offensive
(facebook)
Link zur Jugendoffensive gegen Stuttgart 21
Atomausstieg
wahr machen
Link zur Initiative 'ausgestrahlt'